Bavarian Saddlery

Weiterführung in der Tradition von Werner Hofmann

Karine Gilli

Am 14.07.1985 in München geboren.

Reiterin seit über zwei Jahrzehnten.

Karine wuchs in München auf, nachdem ihre Eltern 1985 von Frankreich nach Deutschland ausgewandert waren. Sie besuchte von Anfang an die Deutsch-Französische Schule in Sendling. Hier lernte sie 2001 auch Svenja kennen. 

Anfangs waren die beiden noch als Freizeit- bzw. Englischreiterinnen unterwegs, bis sie Mareile von Rochow kennen lernten. Mit dem Reitunterricht bei ihr am Samerberg kam auch peu à peu die Leidenschaft für das Westernreiten. Heute wäre die Leidenschaft dafür
nicht mehr wegzudenken!

Karine betreute 2009 die Showpferde der Europaweiten
„Ben Hur Live“ Tournee. Dabei war sie auch einige Monate auf Tour und kam auf dieser Reise erstmalig mit einem Sattler in Kontakt, der für sich selbst als Stunt- bzw. Trickreiter das Equipment herstellte. Dabei verbrachte sie bereits einige Stunden damit, ihm bei der Arbeit zuzusehen, da sie das Handwerk so fasziniert.

2016 war sie als Rittführerin auf den Azoren tätig und von dort aus brachte sie ihre, noch heute bei ihr lebende, Lusitanostute „Ellie“ mit nach Deutschland. Ellie machte es ihr nicht leicht, als es darum ging einen Westernsattel für sie zu finden. Dieses Pferd reagiert sehr schnell und sensibel auf kleinste Veränderungen in ihrem Equipment. Es war also eine Herausforderung und es kostete sie sehr viel Zeit, Geld und Nerven bis sie das Richtige gefunden hatte. Jeder neue Versuch ging nach hinten los, bis sie sich schließlich doch für einen Maßsattel entschied. Dieses Pferde lehrte sie auf kleinste Details zu achten und dies wiederum, hilft ihr heute besonders bei der Beurteilung ob ein Sattel passt oder nicht. 

Karine arbeitet seit 2010 beim Fernsehen als Postproduktions-Assistentin und hat für viele große Projekte wie GNTM, Ewige Helden, Global Gladiator, uvm gearbeitet . Nach einer so langen Zeit in diesem Beruf, wünscht nun auch sie sich nun langsam aber sicher einen Berufswechsel. Zurück zum Naturverbundenem – zum Pferd – zum Handwerk des Sattlers.

Sie belegte nebenberuflich einen Kurs zur Physiotherapeutin für Pferde und Hunde. Das machte sie für ihre eigenen Tiere – sie wollte mehr über die Anatomie erfahren, um Probleme schneller zu erkennen und somit ihrem extrem empfindlichem Pferd – und auch ihrem damaligen Hund Biggi –  gerechter zu werden. Heute dient es umso mehr als Grundlage für die Sattlerei! Sowohl was die Ausrüstung des Pferdes, wie auch die des Hundes, angeht. 

Svenja und Karine sind seit 20 Jahren zusammen im Sattel unterwegs und nun planen sie in Zukunft die Sattlerei gemeinsam zu betreiben.

„Ich freue mich unglaublich auf unsere neue Aufgabe und bin Werner besonders dankbar dafür, dass er uns einen neuen Weg eröffnet, uns Mut macht und uns mit viel Spaß und guter Laune das Sattlern lehrt. Ohne ihn wäre es nur ein Traum geblieben“ – Karine

 

© 2022 Bavarian Saddlery

Thema von Anders Norén